Schirmherrschaft


Für das 19. Internationale X-MAS Turnier Ju-Jutsu hat der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport Herr Minister Pistorius die Schirmherrschaft übernommen.

Grußwort
von Herrn Minister Boris Pistorius


anlässlich des 19. X-MAS-Turniers des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verbandes. Das Internationale X-Mas-Turnier ist mit seiner 19. Auflage zurück in Oldenburg. Am 12. Dezember 2015 werden in der Sporthalle Wechloy die Siegerinnen und Sieger in den Disziplinen Fighting und Duo ermittelt. Die neue Disziplin BJJ/JJIF NE WAZA wird als offene Landesmeisterschaft ausgetragen.


Als Niedersächsischer Sportminister grüße ich alle teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler sowie ihre Trainer und Betreuer recht herzlich. Ich habe die Schirmherrschaft für diese Kampfsport-Veranstaltung sehr gerne übernommen.


Der PSV Oldenburg richtet das Turnier aus und unterstützt damit auch in diesem Jahr den Niedersächsischen Ju-Jutsu-Verband. Diese Zusammenarbeit ist ein echter Glücksfall für den Ju-Jutsu-Sport in Niedersachsen!


Ju-Jutsu ist in unserem Land stark vertreten. Mehr als 7.000 Sportlerinnen und Sportler betreiben in nahezu 150 niedersächsischen Sportvereinen diese Kampfsportart.
Das zeigt, wie beliebt Ju-Jutsu in unserem Land geworden ist, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. Mehr als die Hälfte aller niedersächsischen Ju-Jutsu-Kämpferinnen und -Kämpfer sind unter 18 Jahre alt.

Es gibt also keinen Zweifel: Diese Sportart hat Zukunft!


Das begrüße ich sehr, denn Ju-Jutsu erfüllt wertvolle Funktionen. Es eignet sich hervorragend zur Selbstverteidigung, weil es Elemente aus Karate, Judo, Aikido, Boxen und Ringen verbindet. Die körperliche Kraft wird dabei gestärkt, vielfältige Techniken werden geschult. Wer sie beherrscht, kann auch körperliche Angriffe erfolgreich abwehren.


Ich wünsche dem diesjährigen Weihnachtsturnier in Oldenburg einen erfolgreichen Verlauf mit spannenden und fairen Kämpfen. All denjenigen, die an der Turnierorganisation beteiligt sind, danke ich im Namen der Niedersächsischen Landesregierung und auch persönlich recht herzlich für ihr großes Engagement.


Allen Beteiligten, aber auch allen Zuschauerinnen und Zuschauern wünsche ich an dieser Stelle bereits frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2016.


Hannover, im November 2015
Boris Pistorius
Niedersächsischer Minister